Allgemeine Geschäftsbedingungen

Präambel

Die folgenden AGB regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer an Kongressen, Seminaren, Workshops, Tagungen und Konferenzen, etc. (im Folgenden „Veranstaltung“) und der VDZ Akademie im VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger e.V. (im Folgenden: „VDZ Akademie“). Diese gelten solange nichts anderes bei der Veranstaltung gesondert geregelt ist. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Verantwortlicher

VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger e.V.

vertreten durch den Präsidenten
Dr. Rudolf Thiemann

und den Vizepräsidenten
Katja Kohlhammer
Dr.-Ing. Klaus Krammer
Philipp Welte
Lars Joachim Rose

Haus der Presse
Markgrafenstr. 15
10969 Berlin

Tel. +49 (30) 72 62 98-0
Fax +49 (30) 72 62 98-103
info(at)vdz.de

Hauptgeschäftsführer:
Stephan Scherzer

Registergericht: Amtsgericht Berlin Charlottenburg
Registernummer: VR 21314 B
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE214054611

 

Anmeldung/Teilnahmebedingungen

Anmeldungen zur Veranstaltung müssen grundsätzlich schriftlich eingehen und mit einer rechtsgültigen Unterschrift versehen sein. Eingehende Online-Anmeldungen via Internet und E-Mail bedürfen derzeit keiner elektronischen Unterschrift resp. elektronischer Signatur. Da Teilnahmen insbesondere an Veranstaltungselementen wie Betriebsbesichtigungen u.ä. zahlenmäßig limitiert sind, werden die Anmeldungen entsprechend des Eingangsdatums berücksichtigt. Nach Eingang der Anmeldung werden eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung versandt. Die Rechnung muss grundsätzlich vor Veranstaltungsbeginn beglichen sein. Ein genereller Anspruch zur Teilnahme besteht nicht; Die VDZ Akademie behält sich die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor.

Die VDZ Akademie behält sich vor bei einer Veranstaltung Fotos und Videoaufnahmen zu machen und diese nachträglich über ihre Websites, Social Media Kanäle und Printpublikationen zu verbreiten. Mit der verbindlichen Teilnahme an einer Veranstaltung stimmt der Teilnehmer der Nutzung der Bilder im oben genannten Rahmen zu.

Teilnahmekosten/Stornierung

Die jeweiligen Teilnahmekosten und die darin eingeschlossenen Leistungen sind jeweils im gültigen Programm ausgewiesen. Teilnehmerabsagen sind bis sechs Wochen vor Seminarbeginn kostenfrei (ausgenommen hiervon sind internationale Touren). Bei späterer Absage wird die gesamte Seminargebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich. Stornierungen sind schriftlich vorzunehmen.

Die VDZ Akademie behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und/oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen. Bei einer kompletten Stornierung (Ausnahme: höhere Gewalt) der Veranstaltung, werden die bereits gezahlten Teilnahmegebühren zurückerstattet oder wahlweise eine Gastkarte (Gutschrift für eine andere Veranstaltung der VDZ Akademie) ausgestellt. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn, diese beruhen auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten von Mitarbeitern der VDZ Akademie oder sonstigen Erfüllungsgehilfen.

Die VDZ Akademie behält sich das Recht vor, gleichwertige Ersatzreferenten zu stellen. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Veranstaltungsgebühren.

Haftung

Soweit Veranstaltungen in Räumen und auf Grundstücken Dritter stattfinden, haftet die VDZ Akademie gegenüber den Teilnehmern nicht bei Unfällen und Verlust oder Beschädigung ihres Eigentums, es sei denn, der Schaden beruht auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten von Mitarbeitern der VDZ Akademie oder sonstigen Erfüllungsgehilfen.

Urheberrechte

Die veranstaltungsbezogenen Vorträge und Dokumentationen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen in keiner Form – auch nicht auszugsweise – ohne Einwilligung der VDZ Akademie und der jeweiligen Referentinnen/Referenten vervielfältigt, verbreitet oder gewerblich genutzt werden; es sei denn, das Urheberrecht erlaubt dies ausdrücklich. Für alle im Zeitraum der Veranstaltung beabsichtigten Film- und Tonmitschnitte muss vorab die Genehmigung des Veranstalters bzw. des jeweiligen Urhebers eingeholt werden. Fotografien sind in angemessenem Umfang für private Zwecke gestattet. Für etwaige inhaltliche Unrichtigkeit der Vorträge und Dokumentationen übernimmt die VDZ Akademie keinerlei Verantwortung oder Haftung. Dies gilt auch für online bereitgestellte Unterlagen der jeweiligen Veranstaltungen.

Sponsoring

In Teilen werden Sponsoren bei Veranstaltungen auftreten und als solche auf Einladungen, Veranstaltungsunterlagen und ähnlichem erkennbar klar ausgewiesen.

Gerichtsstand

Diese Bedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Soweit gesetzlich zulässig, wird als Erfüllungsort und Gerichtsstand Berlin vereinbart.

Sollte eine Regelung dieser AGB unwirksam sein oder werden, so soll dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt lassen. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung soll eine solche wirksame Regelung treten, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahekommt.

 

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung bereit. An Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle müssen und wollen wir nicht teilnehmen.

The european commission provides a platform for online dispute resolution (OS) which is accessible at http://ec.europa.eu/consumers/odr/. We are not obliged nor willing to participate in dispute settlement proceedings before a consumer arbitration board.

 

Stand Mai 2018