Lade Veranstaltungen

6. VDZ Umsatzsteuertag 2018

Berlin
13. September 2018
10:00 Uhr - 17:00 Uhr


Aktuelle Neuerungen in der Umsatzsteuer für die Branche  

Änderungen in der Gesetzgebung, neue Entwicklungen der Verwaltungsauffassung 


„Nach dem Umsatzsteuertag ist vor dem Umsatzsteuertag“ – Die Umsatzsteuer ist immer eine Herausforderung.

Aktuell liegen Reformvorschläge der EU Kommission auf dem Tisch. Der Zertifizierte Steuerpflichtige nimmt Gestalt an. Die Neuerungen in der EU zum eCommerce sind in Deutschland in der Umsetzungsphase.

Aber auch viele Entscheidungen des EuGH und BFH geben Anlass für die Branche die Auswirkungen auf die umsatzsteuerrechtliche Abwicklung zu besprechen. 

Zudem erfordern neue Verlautbarungen der Finanzverwaltung, dass sich Unternehmen der Verlagsbranche zunehmend mit den umsatzsteuerrechtlichen Herausforderungen auseinandersetzen. Zudem sind umsatzsteuerrechtliche Problemfelder aktuell zunehmend Gegenstand in der steuerlichen Betriebsprüfung. 

Auch im Jahr 2018 ergeben sich für alle Verlage bereits viele Themen für einen Austausch und weitere Informationen im Rahmen des VDZ Umsatzsteuertages. Nutzen Sie den Tag zur Information, fachlichen Diskussion und zum Netzwerken.

 

Das sind die Themen

Elektronische Dienstleistungen
Bestimmung der Leistung und Steuersatzfragen – aktuelle Rechtsprechung des EuGH und BFH und weitere Entwicklungen auf EU Ebene

  • Aktuelle Working Paper der EU Kommission
  • Diskussion aufgrund der Rechtsprechung
  • Aktuelle Anfragen im Verband und deren Auswirkungen

Aktuelles zur Steuerbefreiung für Seminaranbieter
§ 4 Nr. 21 UStG – quo vadis?

  • Neue Gesetzesinitiative aufgrund der aktuellen Rechtsprechung in Deutschland?

Rechtsprechung und Gesetzesentwicklung

  • Neue Entwicklungen beim eCommerce
    • EU Reformpaket zum eCommerce
    • Nationaler Stand der Umsetzung / Gesetzentwürfe
  • Rückwirkung der Rechnungsberichtigung – Umsetzung der EuGH- und BFH-Rechtsprechung durch Verwaltung erwartet
    • Aktueller Stand der Diskussion
    • Umsetzung in der Betriebsprüfung und Anpassungsnotwendigkeit der Verwaltungsanweisung
  • Reformpaket der EU Kommission zur Mehrwertsteuer 2019
    • Vorschlag zur Neuregelung des Reihengeschäfts
    • Vorschlag zur Abwicklung von Lieferbeziehungen über Konsignationsläger
    • Neue Bedeutung der USt-IdNr. bei der Steuerbefreiung innergemeinschaftlicher Lieferungen
      • Der Zertifizierte Steuerpflichtige als Schlüsselfigur im Umsatzsteuerrecht der Zukunft
      • Anforderungen der EU
      • Anlehnung an den AEO des Zollrechts?
      • Stand der Diskussion
  • Distributionsleistungen in der Medienbranche (Haupt- und Nebenleistung, Steuersatz und Leistungsbestimmung) – Aufgriffe in der Betriebsprüfung und aktueller Stand der Diskussionen mit Landes- und Bundesfinanzverwaltung
  • Tausch- und Bartergeschäfte – wrap up der Themen aus der Praxis / Kundendaten als Entgelt?
  • Haupt- und Nebenleistungen – der „Aufteilungswahn“ der Betriebsprüfung im Verlagsgewerbe – Bundles, Steuersatz und aktuelle Aufgriffe in der Betriebsprüfung – Neubewertung aufgrund der neuen EuGH Rechtsprechung (C‑463/16, v. 18.1.2018) notwendig
  • Steuersatz bei Printprodukten – Entwicklungen bei Fotobüchern, Malbüchern, etc. – Entscheidungen des FG Hamburg und die Folgen
  • Umsatzsteuer im Compliance Management System / Innerbetrieblichen Kontrollsystem – Erfahrungen, aktuelle BGH Rspr. und best practice
  • Gesetzliche Maßnahmen und Neuerungen zur USt-Betrugsbekämpfung
  • Aktuelles aus Gesetzgebung, Verwaltung und Rechtsprechung

Mit Referenten aus der Praxis. Diskussionen über die Verwaltungsauffassung, Erfahrungen aus den Betriebsprüfungen und aktuelle gerichtliche Entwicklungen an einem Tag.

 

Das nehmen Sie mit

„Der VDZ-Umsatzsteuertag bietet allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Überblick über aktuelle Neuerungen und Herausforderungen aus Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltung. Die Referenten vermitteln darüber hinaus praktische Hinweise zum Umgang mit Diskussions- und Streitfällen. Neben der fachlichen Expertise stellt die VDZ Akademie mit dem 6. Umsatzsteuertag auch eine ausgezeichnete Netzwerkplattform zur Verfügung und ermöglicht den Erfahrungsaustausch mit den anderen Teilnehmern vom Fach“, kündigt Dirk Platte an.

 

Wer daran teilnehmen sollte

Leitende Mitarbeiter aus den Bereichen:
Rechnungswesen, Buchhaltung, Controlling, Finanzwesen

Ihre Experten vor Ort

Michael Biehl

Leiter Konzernsteuern und Mergers & Acquisitions; Rheinische Post Mediengruppe, Düsseldorf; Vorsitzender der AG Steuern des Bundesverbandes Deutscher Zeitungsverleger (BDZV)

Vita ansehen

Ferdinand Huschens

Berlin

Vita ansehen

Dr. Carsten Höink

Geschäftsführender Gesellschafter, AWB Steuerberatungsgesellschaft mbH

Vita ansehen

Dirk Platte

Justitiar, VDZ Verband Deutscher Zeitschriften Verleger e.V.

Vita ansehen

Prof. Dr. Stapperfend

Präsident des FG Berlin-Brandenburg
Honorarprofessor an der Humbold-Universität zu Berlin

Vita ansehen

Weitere Informationen

Prof. Dr. Stapperfend
Präsident des FG Berlin-Brandenburg
Honorarprofessor an der Humbold-Universität zu Berlin

 

Konditionen

Pre-Agenda-Rate – VDZ Mitglied: 590,- EUR (zzgl. MwSt.)
Pre-Agenda-Rate – Nicht Mitglied: 690,- EUR (zzgl. MwSt.)
gültig bis Freitag, den 25. Mai 2018

Der Seminarbeitrag enthält Pausen- und Seminargetränke sowie Obst und eine gemische Gebäckauswahl. Teilnehmerabsagen sind bis sechs Wochen vor Seminarbeginn kostenfrei. Bei späterer Absage wird die gesamte Seminargebühr fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der VDZ Akademie.

Veranstaltungsort

VKU Forum
Invalidenstraße 91
10115 Berlin


Veranstaltungsticket
der Deutschen Bahn
Entspannt ankommen – Buchen Sie jetzt online und sichern Sie sich das günstigste Ticket.
 

Ansprechpartner

Maike Wieck
VDZ Akademie
Haus der Presse
Markgrafenstraße 15
10969 Berlin
Telefon: 030.72 62 98 – 158
Telefax: 030.72 62 98 – 114
E-Mail: m.wieck@vdz.de

Clear selection