Lade Veranstaltungen

8. VDZ Umsatzsteuertag 2020

17. September 2020
10:00 Uhr - 17:00 Uhr


Aktuelle Neuerungen in der Umsatzsteuer für die Branche


 Änderungen des Steuersatzes / Neuerungen bei Steuerbefreiungen

Entwicklungen in der nationalen Gesetzgebung und Verwaltung

Einblick in Klageverfahren und Rechtsbehelfe im Branchenbereich

 

„Nach dem Umsatzsteuertag ist vor dem Umsatzsteuertag“ – Die Umsatzsteuer ist immer eine Herausforderung.

Die aktuellen Entwicklungen geben bereits jetzt Themen für 2020 her. Die Umsetzung der Steuersatzänderung für eMedienleistungen werfen eine Vielzahl an Fragen in der rechtlichen Bewertung und praktischen Umsetzung auf. Zugleich wird die Finanzverwaltung ihre Verwaltungsauffassungen in vielen Punkten anpassen und zum 01.01.2021 steht bereits die Reform des Versandhandels zu einem Fernverkauf an. Hinzukommen, dass auch Betriebsprüfungen und Finanzgerichte wieder wichtige Fragestellungen und Entscheidungen für die Umsatzsteuer in der Medienbranche getroffen haben.

Der 8. VDZ Umsatzsteuertag 2020 gibt Gelegenheit zur Information mit Referenten aus der Gerichtsbarkeit, Finanzverwaltung, Unternehmerschaft und Beraterschaft. Nutzen Sie den Tag zur Information, fachlichen Diskussion und zum Netzwerken.

 

Das sind die Themen

Umsetzung der Steuersatzänderung für E-Paper,E-Books und Datenbanken
Ergebnisse der Eingabe des VDZ an dem BMF
Verwaltungsanweisung zur Umstellung
Rechtliche Fragestellung
Best practise aus den Unternehmen

Neues aus der Rechtsprechung des EuGH, BFH und der nationalen finanzgerichtlichen Rechtsprechung

Themen aus Betriebsprüfungen und Rechtsbehelfen

Neue Verwaltungsauffassungen
Umsetzung der Quick Fixes Reform (innergemeinschaftliche Lieferung, Reihengeschäfte und Belegnachweise)
Rückwirkung der Rechnungsberichtigung,
Stand bei den Seminarleistungen,
Rechnungsangaben und Vorsteuerabzug
Geplante Änderung beim Leasing
Online-Umsätze und deren Abwicklung

Gesetzgebungsansätze
Die neue Gruppenbesteuerung als Ersatz für die Organschaft (!?)
Die Steuerbefreiung für Bildungsleistungen – neuer Versuch?
Der Fernverkauf – die Änderung beim eCommerce

Aktuelle Entwicklungen
Anforderungen bei der Zahlungsdienstabwicklung
BREXIT – und die Auswirkungen
Diskussionsstand ums endgültige System

(Die Agenda wird immer an die aktuellen Entwicklungen angepasst – daher können sich Themen und Gewichtung noch verschieben)

Das nehmen Sie mit

Der 8. VDZ Umsatzsteuertag bietet den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Überblick über aktuelle Neuerungen und Herausforderungen aus Gesetzgebung, Rechtsprechung und Verwaltung. Die Referenten vermitteln darüber hinaus praktische Hinweise zum Umgang mit Diskussions- und Streitfällen. Neben der fachlichen Expertise, dient der Umsatzsteuertag auch als Netzwerkplattform und ermöglicht den Erfahrungsaustausch mit anderen Teilnehmern vom Fach.

 

Wer daran teilnehmen sollte

Leitende Mitarbeiter aus den Bereichen:
Rechnungswesen, Buchhaltung, Controlling, Finanzwesen

 

Ihre Experten vor Ort

Michael Biehl

Leiter Konzernsteuern und Mergers & Acquisitions; Rheinische Post Mediengruppe

Vita ansehen

Ferdinand Huschens

Oberamtsrat

Vita ansehen

Dr. Carsten Höink

Geschäftsführender Gesellschafter, AWB Steuerberatungsgesellschaft

Vita ansehen

Dirk Platte

Justitiar, VDZ Verband Deutscher Zeitschriften Verleger

Vita ansehen

Prof. Dr. Stapperfend

Präsident des FG Berlin-Brandenburg
Honorarprofessor an der Humbold-Universität zu Berlin

Vita ansehen

Konditionen

VDZ Mitglied: 490,- EUR (zzgl. MwSt.)
Nicht Mitglied: 690,- EUR (zzgl. MwSt.)

Die Durchführung erfolgt digital mit dem Tool „ClickMeeting“. In der Teilnahme-Gebühr sind die Seminar-Unterlagen sowie die Aufzeichnung enthalten.

Das ONLINE-Angebot ist personenbezogen, darf nicht geteilt werden. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der VDZ Akademie.

 

Ansprechpartner

Jennifer Panse
Senior Project Manager Events
VDZ Akademie

Telefon: 030.72 62 98 – 113
E-Mail: j.panse@vdz.de

Web-Seminar
Clear selection