Lade Veranstaltungen
Protect your planet environmentalist protesting against global warming

Grün hinter den Ohren – Klimajournalismus und die Relevanz für die Verlagswelt

28. Oktober 2021
10:00 Uhr - 12:00 Uhr

Der Klimawandel an sich ist kein neues Thema. Doch die Auswirkungen der Klimakrise sowie die Frage nach den richtigen Maßnahmen sind nicht zuletzt durch die Bundestagswahl, durch die Pandemie und die vergangenen Naturkatastrophen verstärkt in den Mittelpunkt der Berichterstattungen vieler Medien gerutscht. Mit ihren journalistischen Kompetenzen und Recherchen können Verlagsmedien einen wichtigen Beitrag zur Aufklärung ihrer Leserinnen und Leser beitragen. Wie wichtig ist Klimajournalismus in Mainstream-Medien, wie können Journalisten und Journalistinnen über den Klimawandel berichten und wie können somit vielleicht sogar neue Zielgruppen angesprochen werden?

Das sind die Themen

Klimajournalismus ist kein Aktivismus
Speaker: Raphael Thelen, Netzwerk Klimajournalismus

• Die Scheindebatte: Objektivität vs Klima
• Das wegweisende Urteil des Bundesverfassungsgerichts
• Die Rolle von Journalisten und Journalistinnen bei der Rettung des Klimas, der Menschheit, der Tier- und Pflanzenwelt


„Nicht mehr neutral?“  
Chancen und Risiken einer Klimaberichterstattung mit Haltung
Speaker: Doris Schneyink, STERN

Deutschland hat beim Thema Klimawandels eine Art„sozialen Kipppunkt“ erreicht. Wie können Journalisten und Journalistinnen den Lesenden, bzw. die User so empowern, dass sie sich eine qualifizierte Meinung bilden können? Dazu benötigen sie selbst sehr viel mehr Expertise und können selbstkritisch aus der Corona-Berichterstattung lernen. Am Beispiel des stern-Heftes #keinGradmehr, das der Stern im vergangenen Jahr gemeinsam mit FridaysforFuture konzipiert hat, stellt Doris Schneyink die Chancen und Risiken akuteller Klimaberichterstattung vor.


Wie die taz mit Klimajournalismus viral geht
Speaker: Lalon Sander, taz.de

Das Klimahub der taz wurde Ende 2019 als Ideenwerkstatt gegründet, um mit der taz-Klimaberichterstattung junge Menschen zu erreichen. Mit neuen Formaten und einem eigenen Instagram-Kanal ist das Klimahub inzwischen fast zwei Jahre alt und für mehrere Medienpreise nominiert.

 

Das nehmen Sie mit

Im Webinar erhalten Sie einen Überblick über die aktuelle Lage, eine Einführung in den Klimajournalismus in Deutschland sowie Einblicke in Best-Practices.

 

Wer daran teilnehmen sollte

Redakteure und Redakteurinnen, Geschäftsführung, Social Media-Experten

 

Ihre Experten vor Ort

Lalon Sander

Chef vom Dienst, taz.de

Vita ansehen

Doris Schneyink

Redakteurin für Innovation, STERN

Vita ansehen

Raphael Thelen

Reporter, Autor und Speaker zum Thema Klimakrise

Vita ansehen

Konditionen

VDZ Mitglied: 99,- Euro (zzgl. MwSt.)
Nicht Mitglied: 149,- Euro (zzgl. MwSt.)

Folgende Leistungen sind in der Teilnahmegebühr innenbegriffen: Live-Teilnahme, Q&A mit den Referenten, Präsentationen und  Video-on-Demand im Nachgang (falls durch die Speaker freigegeben).

Vorteile:
• Reduzierter Seminar-Preis
• Keine Reisekosten
• Intensiver Austausch
• Bequem aus dem Homeoffice oder Büro
• Präsentationen und Video-on-Demand (falls durch die Speaker freigegeben)

Das ONLINE-Seminar ist personenbezogen und darf nicht geteilt werden. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der VDZ Akademie.

Ansprechpartner

Jennifer Panse
Senior Project Manager Events

Telefon: 030.72 62 98 – 113
E-Mail: j.panse@vdz.de

Aus unserem Netzwerk

 

 

 

WebSession
Auswahl zurücksetzen