Lade Veranstaltungen

VDZ Umsatzsteuer-Spezial 2020

08. Dezember 2020
09:00 Uhr - 12:30 Uhr

In diesem Jahr ist im Recht- und Steuerbereich der Verlage viel passiert und auch für 2021 stehen bereits wichtige Änderungen – trotz und aufgrund der COVID-19 Pandemie – an: Die Steuersatzerhöhung zum 01.01.2021, das Ende der Übergangsperiode des BREXIT, sowie Änderungen im Fernverkauf / One-Stop-Shop-Verfahren stehen der Medienbranche bevor.

Sie haben Schwierigkeiten den Überblick zu behalten? Aus diesen Gründen bieten wir Ihnen zum Jahresende ein Umsatzsteuer-Spezial an, damit Sie gerüstet ins neue Jahr starten können!

Das sind die Themen

• Steuersatzerhöhung zum 1.1.2021
Die temporäre Steuersatzsenkung läuft zum 31.12.2020 aus. D.h. alle Lieferungen und Dienstleistungen müssen wieder stichtagsgenau zum 01.01.2021 auf die dann geltenden Steuersätze 7% bzw. 19% umgestellt werden. Mit dem BMF-Schreiben vom 04.11.2020 wird die Finanzverwaltung Hilfestellung dazu geben. Zudem gehen wir auf die Antwort des BMF an den VDZ im Schreiben vom 10.09.2020 ein.

• Aktuelle Änderung der Finanzrechtsprechung
Ein spezieller Fokus wird auf die Themen Rückwirkung der Rechnungsberichtigung und Gutscheine gerichtet.

• BREXIT
Seit Februar 2020 ist das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland (UK) nicht mehr Mitglied der EU. Aufgrund des BREXIT-Abkommens gelten allerdings die Vorschriften der MwSt. sowohl in UK als auch in den Mitgliedstaaten der EU für Dienstleistungen und Warenlieferungen aus UK weiter. Zum 31.12.2020 endet die Übergangsperiode des BREXIT Abkommens, so dass alle Verlagshäuser mit Geschäftsbeziehungen von und nach UK diese neu planen und gestalten müssen.

• Fernverkauf / One Stop Shop – JStG 2020 Entwurf (Ausblick)
Alle Unternehmen mit Leistungen im Versandhandel an Endverbraucher, sowie Online-Marketplaces werden zum 01.07.2021 die Änderungen des sog. Digitalpakets 2 umsetzen müssen. Dies betrifft zum einen die Abschaffung der derzeitigen Versandhandelsregelung und Abschaffung der Lieferschwellen. Zugleich wird ein neuer Fernverkauf in die EU eingeführt. Des Weiteren gelten Sonderregelungen für Warenlieferungen aus einem Drittland oder mit einem drittländischen Lieferanten.

Zu diesem Themenkomplex wird es im März 2021 eine ausführliche WebSession geben.

Wer daran teilnehmen sollte

Leitende Mitarbeiter aus folgenden Bereichen: Rechnungswesen, Buchhaltung, Controlling, Finanzwesen

Ihre Experten vor Ort

Dr. Carsten Höink

Geschäftsführender Gesellschafter, AWB Steuerberatungsgesellschaft

Vita ansehen

Dirk Platte

Justitiar, VDZ Verband Deutscher Zeitschriften Verleger

Vita ansehen

Konditionen

VDZ Mitglied: 199 EUR 590,- Euro (zzgl. MwSt.)
Nicht Mitglied: 249 EUR 690,- Euro (zzgl. MwSt.)

Folgende Leistungen sind in der Teilnahmegebühr innenbegriffen: Live-Teilnahme, Q&A mit den Referenten und Präsentationen.

Vorteile:
• Reduzierter Seminar-Preis
• Keine Reisekosten
• Bequem aus dem Homeoffice oder Büro

Das ONLINE-Seminar ist personenbezogen und darf nicht geteilt werden. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der VDZ Akademie.

Ansprechpartner

Jennifer Panse
Senior Project Manager Events

Telefon: 030.72 62 98 – 113
E-Mail: j.panse@vdz.de


Anzeige/Aus unserem Netzwerk

Kategorie/n

Schlagwort/e

,
ONLINE-Seminar
Clear selection