Notebook

Interview mit Hendrik Schmalz: Daten sichtbar machen mit BI

Hendrik Schmalz, Partner beim Büro Bardohn, ist Referent der VDZ Akademie ONLINE und führt am 23. Juni im Webinar durch das Thema Business Intelligence. Er erklärt, wie man Daten einfach sichtbar machen kann. Im Interview hat er uns erste Einblicke gewährt, was Sie erwarten können.


Warum ist BI aus Ihrer Sicht wichtig für Verlage?

Hendrik Schmalz: Das Geschäftsmodell von Verlagen war schon immer ein sehr datengetriebenes: Gute Informationen über die eigenen Leser und Abonnenten, die Leistungswerte der Objekte im Portfolio, die Aktivitäten der Werbekunden im Wettbewerbsumfeld, all das war schon immer wichtig und im Vergleich zu anderen Branchen außergewöhnlich gut dokumentiert. Die Digitalisierung hat aber die Märkte, in denen Verlage sich bewegen, enger gemacht und die Menge der Daten vervielfacht. Wer damit gut umgehen kann, kann Veränderungen und Potenziale schnell erkennen und entsprechend reagieren. BI-Systeme können dabei durch Standardisierung und schnelle Datenbereitstellung helfen.

 

Welches sind die häufigsten Anwendungsbereiche? Wo zeigen sich meist die größten Optimierungspotenziale?

Eine der Stärken von BI-Systemen ist es, unterschiedlichste Daten aus den unterschiedlichsten Bereichen zusammenführen zu können und so zu einem neuen Gesamtbild zusammenzusetzen. Das wird für die Geschäftsführung ein anderes Bild mit einem anderen Detailgrad sein als in der Spezialistenabteilung. Hier liegt auch das größte Optimierungspotenzial: bei der schnellen und effizienten Bereitstellung von Informationen.

Der Grundgedanke der Systeme ist der, die relevanten Informationen für die jeweilige Zielgruppe möglichst aktuell und niedrigschwellig bereitzustellen und so bisherige Engstellen in der Analyse und im Reporting zu beseitigen. Die in den meisten Unternehmen bestehende Engstelle der Datenaufbereitung durch einige wenige Analysten und Reporting-Verantwortliche entfällt so – und die frei werdenden Kapazitäten können für detailliertere Einzelanalysen und das noch tiefere Verständnis des eigenen Geschäfts genutzt werden.

 

Auf was dürfen sich die Teilnehmer in Ihrem Webinar freuen?

Es soll ein erster Blick auf die Möglichkeiten – und auch die Grenzen – von BI-Systemen sein. Und definitiv kein Technik-Vortrag. Es soll zeigen, wie sich mit dem Einsatz der gängigen Tools Informationen schnell, effizient und niedrigschwellig für alle Bereiche eines Verlags bereitstellen lassen. Und wie man ein solches Thema im eigenen Haus vorbereiten und angehen kann.

 


Business Intelligence: Daten einfach sichtbar machen
Mit Hendrik Schmalz, Partner beim Büro Bardohn
Am 23. Juni, 11:00 – 11:45Uhr. Klicken Sie hier, um sich anzumelden.

VDZ Akademie Online
Mit der Anmeldung für das ONLINE-Angebot können Sie an allen Live-Webinaren 2020 teilnehmen. Außerdem steht Ihnen eine Auswahl an Video-on-Demand zur Verfügung. Klicken Sie hier für mehr Informationen.